Den richtigen Züchter finden

Versuchen Sie nicht, zu einem bestimmten Termin einen Hund zu erhalten. Suchen Sie sich zuerst einen guten Züchter und erkundigen Sie sich, wann der nächste Wurf kommt.

Planen Sie deshalb genügend Zeit ein für den Hundekauf. Beagle-Züchter geben ihre Welpen in der Regel mit 9 bis 10 Wochen ab. Für den Käufer fängt das Leben mit dem Hund erst zu diesem Zeitpunkt an. Bis dahin ist jedoch schon so viel im Leben dieses kleinen Hundes geschehen, dass Sie sich unbedingt schon vor dem Kauf Gedanken darüber machen sollten. Denn mit der Art der Aufzucht beim Züchter werden schon die Grundsteine für das zukünftige Wohl- oder Fehlverhalten, für das Sozialverhalten und die Führigkeit des Hundes gelegt.

Welpenkauf ist nicht nur Vertrauenssache

>> Woran erkennt man einen guten Hundezüchter
>> Geprägt fürs Leben

Sehen Sie sich also idealerweise verschiedene Zuchtstätten an und verschaffen Sie sich ruhig einen gründlichen Eindruck:

Dies sind alles Fragen, die Sie für sich selbst mit wachem Verstand und offenem Herzen beantworten sollten.

Dem Züchter hingegen dürfen Sie ruhig auch Fragen über Gesundheit, Wesen und Herkunft der Hunde, die Aufzuchtbedingungen der Welpen und die über den Kauf hinausgehenden Nachbetreuung der Käufer stellen. Kein seriöser Züchter wird Ihnen dies übelnehmen, sondern sich über Ihr Interesse freuen. Im Gegenzug müssen natürlich auch Sie Auskunft über sich selbst, Ihre Lebenssituation und Ihren Hundewunsch beantworten — möglicherweise sogar persönlich beim Züchter erscheinen, bevor man Ihnen einen Welpen verspricht.

Setzen Sie sich nicht unter Zeitdruck und Erfolgszwang. Seien Sie kritisch, überstürzen Sie nichts, bevor Sie sich für einen Züchter respektive einen Welpen entscheiden. Gehen Sie keinesfalls Kompromisse ein und verlassen Sie sich auch nicht nur auf Ihr Gefühl. Nur Welpen von zufriedenen, charakterfesten Müttern und aus individuell aufgezogenen Würfen haben die Chance auf einen guten Start ins Leben und eine glückliche und gesunde Zukunft! Kaufen Sie nie aus Mitleid oder *jööööh* weil der Welpe so süss ist (das sind nämlich alle Wepen), oder weil Sie sonst ein paar Monate mehr auf Ihren Wunsch-Welpen warten oder ein paar Kilometer weiter fahren müssen. Eine sorgfältige Auswahl, nicht nur der für Sie richtigen Rasse, der Herkunft und der Aufzucht Ihres Welpen, sondern auch seiner Persönlichkeit, und ein guter Draht zum Züchter Ihrer Wahl sind die besten Vorausetzungen für die Anschaffung eines Hundewelpen, der Sie dann hoffentlich mehr als ein Jahrzehnt als treuer Freund begleiten wird.

Ach ja, noch dies: Viele Hundeanfänger glauben, dass der einfachste Hund für sie ein Welpe sei. Das ist aber oft ein Trugschluss, da man im besonderen bei der Erziehung eines Welpen aus Unwissenheit vieles falsch machen kann. Mit einem älteren (und bereits erzogenen) Tier ist vieles einfacher!